Friedrich-Schiller-Universität Jena

Sie befinden sich hier:

Homepage  > Studium und Lehre  > Studiengänge  > BA Anglistik/Amerikanistik  

BA Anglistik/Amerikanistik

Der B.A. “Anglistik/Amerikanistik” umfasst 6 Semester (inklusive Abschlussarbeit). Der klare Aufbau ermöglicht ein zügiges und organisiertes Studium, das trotzdem nicht verschult ist. Studierende wählen aus einem breiten Angebot von Modulen Veranstaltungen aus. Das Fach kann in ganzer Breite studiert werden. Nach einer einjährigen Einführungsphase besteht aber auch die Möglichkeit der Spezialisierung in den Bereichen Linguistik oder Literatur- und Kulturwissenschaft (AnglistikAmerikanistikMediävistik). So wird nach einer Orientierungsphase ein Studium nach individuellen Interessen gewährleistet. Die Schwerpunktsetzung ermöglicht auch eine Abstimmung auf das zweite BA Fach. Im BA Studium wird “Anglistik/Amerikanistik” immer mit einem weiteren Fach kombiniert. Informationen dazu finden Sie hier. Der BA “Anglistik/Amerikanistik” kann als Kernfach oder Ergänzungsfach gewählt werden. Im Kernfach beinhaltet das Studium berufsbezogene Komponenten (ein Praktikum und Veranstaltungen zu Schlüsselqualifikationen). Eine anspruchsvolle sprachpraktische Ausbildung ist Teil des Studiums. Studienanfänger sollten bereits über gute bis sehr gute Englischkenntnisse verfügen. Die Unterrichtssprache ist auch in den fachwissenschaftlichen Veranstaltungen von Beginn an Englisch!

 

Bewerbungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für das Studium ist das Abitur. Weitere Voraussetzung ist das Latinum oder eine weitere moderne Fremdsprache (neben Englisch) mit Nachweis über das Abiturzeugnis:

  • Unterricht in den Klassen 5-10 (ohne Abiturprüfung)
  • Unterricht in den Klassen 7-12 (ohne Abiturprüfung)
  • Unterricht in den Klassen 9-12 (mit Abiturprüfung).

Diese Sprachkenntnisse können aber auch noch während des Studiums durch einen Sprachtest nachgewiesen werden.

 

Information zur Bewerbung

Informationen rund um die Bewerbung finden Sie hier.

 

Studiengangsverantwortliche und Fachberatung

Dr. Eva-Maria Orth